Herzlich Willkommen bei der Deutschen Transplantationsgesellschaft

Die Deutsche Transplantationsgesellschaft e.V. (DTG) ist eine wissenschaftliche, interdisziplinäre Fachgesellschaft deren Ziel es ist die Organtransplantation in Deutschland in organisatorischer, klinischer und wissenschaftlicher Hinsicht zu fördern und zu repräsentieren.

Auf organisatorischer Ebene ist die DTG mit Vertretern des Vorstandes und der Organkommissionen eingebunden in die Ständige Kommission Organtransplantation (StäKO) bei der Bundesärztekammer und wirkt in den Gremien der Richtlinienkommissionen mit. Im Stiftungsrat der DSO wird die DTG ebenfalls durch zwei Vertreter (President-Elect und Generalsekretär) vertreten.

Ein wesentlicher Pfeiler der DTG sind ihre Kommissionen (Niere, Pankreas, Leber/Dünndarm, Herz/Lunge), Kommission für Immunologie, Kommission für Organentnahme, Kommission Psychologie/Psychosomatik und Kommission für Ethik. Aufgabe der Kommissionen ist die Mitarbeit an Richtlinien über ihre Präsenz in der StäKO, den Organ Boards bei Eurotransplant (ET), die Zusammenarbeit mit der DSO auf dem Gebiet der Organentnahme (z.B. Qualitätssicherung) sowie die Erarbeitung ethischer Standards im Einklang mit nationalen und internationalen (European Society of Ttransplantation - ESOT, The Transplantation Society - TTS), Organisationen.

Die DTG entsendet im Einvernehmen mit dem IQTIG (Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen) Vertreter in die Bundesfachgruppen und ist damit an der sektorenübergreifenden Qualitätssicherung beteiligt.

Im Fachbeirat des neu eingerichteten Transplantationsregisters ist die DTG mit dem Präsidenten und dem President-Elect vertreten.

Der wissenschaftliche Beirat ist gemeinsam mit den Tagungspräsidenten mit der Erstellung des wissenschaftlichen Tagungsprogrammes betraut.

Als interdisziplinäre Fachgesellschaft begrüßen wir ausdrücklich die Mitarbeit aller Kollegen anderer Fach Disziplinen, die sich dem Gebiet der Transplantationsmedizin widmen wollen.