DTG - Preis zur Förderung der Organspende

 Preisträger 2019:

PFO 2019

von links: Prof. Sttrassburg, Dr. Sommer, Frau Sommer, Prof. Anthuber, Prof. Banas

 

Preisträger 2018:

PFO 2018

von links: PD Dr. Arbogast, Prof. Feldkamp, Dr. Schulte, Prof. Banas

 

Preisträger 2017:

PFO 2017

von links: Prof. Banas, Herr Janker (BFV) Herr Koch (BFV), Prof. Straßburg

Jahr Preisträger DTG Tagung in: Thema
2019 Florian Sommer (Augsburg) Hannover Organspendelauf 2019
2018 Kevin Schulte
und 
Thorsten Feldkamp (Kiel)
Berlin Rückgang der Organspenden in Deutschland – Eine bundesweite Sekundärdatenanalyse aller vollstationären Behandlungsfälle
2017 Rainer Koch / Bay. Fussballverband Bonn Aktions-Spieltag in ganz Bayern: „Bei Unentschieden gewinnt keiner!“
2016 Hartwig Gauder (Erfurt) Essen KiO-Tag des FC Bayern München
2015 Julian Pohlan, Niklas Büscher (Berlin) Dresden Projekt "Studentischen Arbeitsgruppe Aufklärung Organspende"
2014 Wolfgang Ludwig (Münster) Mannheim Radtour pro Organspende
2013 Urs Benck (Mannheim) Frankfurt am Main Effects of Donor Pre-Treatment with Dopamine on Survival after Heart Transplantation
2012 Stefan A. Farkas (Regensburg) Berlin Extended Pancreas Donor Studie
2011 Przemyslaw Pisarski - Silvia Hils (Freiburg) Regensburg Projekt "GABOiR-Register-Projekt"
2010 Gernot Kaiser (Essen) Hamburg Projekt "Förderung der Organspende im Bereich des Universitätsklinikums Essen"
2009 nicht vergeben Berlin  
2008 nicht vergeben Bochum  
2007 Dietmar Mauer (Mainz) Mainz Projekt "Angehörigenbetreuung in der DSO-Region Mitte"
2006 Kerstin Blüthner (Erlangen) München Projekt Plakatentwurf "Kurt kann wieder sehen - Hornhautspenden retten Augenlicht"
  Frank-Peter Nitschke (Rostock)   Projekt Dokumentationsreihe "Hoffen zwischen Leben und Tod"
2005 Helmut Arbogast (München) Rostock "Schulen in die Transplantationszentren - Organspende und Transplantation im Brennpunkt von Medizin, Ethik und Recht"
  Claus Wesslau (Berlin)         "Wie groß ist das Potential an Organspendern?  Ergebnisse einer Analyse von Verstorbenen mit primärer und sekundärer Hirnschädigung auf Intensivstationen in der Region Nord-Ost der Jahre 2002 - 2004"