DTG-Mentoring-Programm

Die Bewertung der Bewerbungen um das 1. DTG-Mentoring Programm durch den wissenschaftlichen Beirat der DTG sind abgeschlossen.

Hier finden Sie die Teilnehmer des 1. DTG-Mentoring-Programms:

Dr. med. Simone Cosima Boedecker, I. Medizinische Klinik und Poliklinik, Universitätsmedizin Mainz
Intra-renale Expression des entzündungsregulierenden Zinkfingerproteins A20 und dessen Bedeutung im Verlauf nach Nierentransplantation
Mentorin: PD Dr. Gunilla Einecke

Dr. med. Felix Dondorf, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Universitätsklinikum Jena
Deutschlandweite Auswertung von NSE Anträgen
Mentorin: Professor Martina Koch

Dr. med. Rosemarie Hanna, Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, Med. Hochschule Hannover
Bedeutung der Psychoedukation/Arzt-Patienten-Kommunikation für den Transplantationserfolg: Entwicklung von effizienten Screeningtools mit hoher prädiktiver Aussagekraft integriert in die Transplantationsvorbereitung und -Nachsorge
Mentorin: Professor Ute Eisenberger

Dr. med. Janine Mihm, Klinik für Innere Med. IV, Universitätsklinkum des Saarlandes
Analyse der Impf-induzierten Immunantwort in immunkompetenten und immunsupprimierten Personen nach SARS-CoV-2 Impfung
Mentorin: Professor Julia-Weinmann-Menke

PD Dr. med. Rasmus Rivinius, Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie, Universitätsklinikum Heidelberg
Erforschung von Risikofaktoren für das Überleben und die Lebensqualität von Patienten nach HTX
Mentor: Prof. Dr. Jan Gummert

PD Dr. med. Richard Taubert, Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, Med. Hochschule Hannover
Molecular microscopy supported personalized immunosuppression after liver transplantation – the Adult Liver Allograft Dysfunction INitiative (ALADIN)
Mentor: Professor Utz Settmacher